Jung-Engagiert-Bedroht
Rund um die Workshops

Rund um die Workshops

Der Workshop

Die Zielgruppe

Die Workshops im Rahmen des Projektes laden engagierte junge Menschen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren dazu ein, sich gemeinsam Gedanken über die eigene Mediennutzung zu machen und ihre Erfahrungen zu Hass im Netz und ihrem Umgang damit zu teilen.

Das Ziel  

Das Ziel dabei ist, die eigenen Ressourcen zu aktivieren und sich gegenseitig zu stärken. Unterstützt werden sie bei diesem Schritt von prominenter Seite durch aktive Politikerinnen und Politiker sowie weitere Prominente aus dem Saarland, die mit ihrem Einsatz für eine demokratische Debatte selbst Erfahrungen mit Hatespeech gemacht haben und darüber berichten können.

Der Ablauf

Sie bringen ihre eigenen Erlebnisse und Strategien ein und treten mit den Teilnehmenden in Dialog, um den Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Bewältigung dieser Konfrontationen zu helfen. Der Workshop besteht aus Plenums- und Gruppenphasen und beinhaltet eine Diskussionsrunde mit einer prominenten Person, die selbst von Hatespeech betroffen ist. Das Format ist partizipativ angelegt und baut auf den Beispielen auf, die die Jugendlichen selbst einbringen. Alle Handlungsstrategien und weitere Ergebnisse des Tages entstehen aus dem Prozess heraus.

Warum teilnehmen?

Die Workshops sollen dazu beitragen, betroffenen Jugendlichen eine Stimme zu geben und die geschilderten Erlebnisse durch die begleitende Kampagne sichtbar zu machen, insb. auch im Internet.

Hier gibt es alle Workshop-Termine und Ankündigungen